Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ökologische Plattform Niedersachsen

„… innerlich fühle ich mich in so einem Stückchen Garten wie hier oder im Feld unter Hummeln und Gras viel mehr in meiner Heimat als – auf einem Parteitag.“
(Rosa Luxemburg, Briefe aus dem Gefängnis, Berlin 2006, S. 37)

 

Die Ökologische Plattform Niedersachsen setzt sich für eine ökologische Profilschärfung der Linkspartei ein. Ökologie und Sozialpolitik denken wir zusammen. Die gesellschaftlichen Widersprüche haben ein bisher unbekanntes Ausmaß angenommen. Wir leben in Zeiten der kapitalistischen Barbarei. Eine globale Minderheit lebt auf Kosten des globalen Südens, der Natur, unzähliger rechtsloser Arbeiter*innen und der zukünftigen Generationen. Der Klimawandel und das Artensterben lassen sich nur noch mindern, Armut und Perspektivlosigkeit bedrohen immer mehr Menschen, Kriege sind zur Norm der Diplomatie geworden, Rassismus spielt Bevölkerungsteile gegeneinander aus usw. Die Liste könnten wir lange fortführen.

Linke ökologische Politik will Ausbeutungsverhältnisse von Natur und Mensch überwinden. Eine grüne Marktwirtschaft – Green New Deal – bleibt dem Kapitalismus und damit in der Profit- und der Konkurrenzlogik verhaftet. Eine sozial-ökologische Wende ist im Kapitalismus unmöglich. Der Kapitalismus ist weder sozial noch ökologisch zu reparieren, denn er fußt auf Ausbeutungsverhältnissen. Wir wollen die Produktionsverhältnisse revolutionieren und sie sozial und ökologisch an den Bedürfnissen der Menschen, der zukünftigen Generationen und der Natur ausrichten. Wir wollen einen ökologischen Sozialismus aufbauen. Aber wie?

Der Bruch mit der Wachstumslogik des Kapitalismus kann nur ein erster Schritt dorthin sein. Ziel ist es neue Formen von Wohlstand zu schaffen, der allen zugutekommt und die Welt auch für die nachfolgenden Generationen in einem lebenswerten Zustand lässt. Eine Welt ohne Ausbeutung von Mensch und Natur wollen wir gemeinsam und demokratisch mit sozialen, ökologischen und emanzipatorischen Bewegungen erkämpfen. Parlamente können auf dem Weg dorthin eine zentrale Rolle einnehmen, jedoch muss der Wandel von unten kommen. Wir kämpfen für Klimagerechtigkeit UND Sozialismus – in der Linkspartei und darüber hinaus.

Die Ökologische Plattform als ökosozialistische Strömung in der Partei DIE LINKE in Niedersachsen hat sich am 26.07.14 wieder neu gegründet. Wir treffen uns mehrmals in Jahr, meistens in Hannover. Alle an unseren Positionen interessierten Personen sind zur Teilnahme eingeladen.

Wir alle stehen vor der Wahl: „Sozialismus oder Barbarei“ (Rosa Luxemburg)

 

Newsfeed


Nächstes Treffen am 17. August 2019 von 11:00 - 15:00 Uhr in Hannover - kommt vorbei

Die Ökologische Plattform Niedersachsen trifft sich das nächste Mal am Samstag, den 17. August 2019, von 11:00 - 15:00 Uhr im Landesbüro in der Goseriede 8 in Hannover. Themen sind u. a. CO 2-Steuer und die Zusammenarbeit mit anderen Ökologischen Plattformen in Norddeutschland. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen - eine... Weiterlesen


5 Punkte für sozialen Klimaschutz: Morgen DIE LINKE wählen:

Es ist höchste Zeit, aus dem schmutzigsten aller Energieträger auszusteigen. Der Kohleausstieg muss europaweit sofort beginnen und 2030 abgeschlossen sein. Die Vorgaben für die Wirtschaft zum Energiesparen und die Energieeffizienzrichtlinie müssen verschärft werden. Wir wollen in der EU ein Recht auf erneuerbare Energie festschreiben, die für alle... Weiterlesen


Christin

Nächstes Treffen am 06. April 2019 von 11:00 - 15:00 Uhr in Hannover - kommt vorbei

Die Ökologische Plattform Niedersachsen trifft sich das nächste Mal am Samstag, den 6. April 2019, von 11:00 - 15:00 Uhr im Landesbüro in der Goseriede 8 in Hannover. Themen sind u. a. der kommende Europawahlkampf und die Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz. Alle Interessierten sind... Weiterlesen

Medienempfehlungen

  • Plan B, Das rote Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau, DIE LINKE. Bundestagsfraktion
  • rosalux.de/publikationen
  • Kein Wachstum ist auch (k)eine Lösung, luxemburg argumente, Rosa-Luxemburg-Stfitung, 05/2017
  • Schöne grüne Welt, luxemburg argumente, Rosa-Luxemburg-Stiftung, 10/2015
  • Juliane Schumacher, Ungerechtigkeit im Treibhaus: Klimawandel von links erklärt; Analysen, Rosa-Luxemburg-Stiftung, 10/2018
  • Tobias Haas, Vom Mythos des Klimaretters; Analysen, Rosa-Luxemburg-Stiftung, 10/2017
  • Film Harald Lesch "Kapitalozän"

Du willst mitmachen?

Hier geht's zu unserer Website!

Kontakt

Karsten Färber
karsten.faerber@kabelmail.de

Manfred Milkereit
m.milkereit@gmx.net

Unsere Forderungen

Unter diesem Link findet ihr ab S. 55 unsere sozial-ökologischen Forderungen die Landtagswahl 2017.