Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zur Verteilung des Corona-Sondervermögens: Corona-Maßnahmen sozial abfedern

Zur Förderung des Autohausneubaus von Völcker und Peters aus dem Topf des Corona-Sondervermögens äußert sich Franziska Junker, Vorstandmitglied der LINKEN. Niedersachsen: „Gerade am Anfang der Corona-Zeit haben die Autokonzerne die Produktion von Fahrzeugen eingestellt und der Automarkt war schwer angeschlagen. Der ganze Bereich der Automobil- und Zulieferindustrie litt unter den Entwicklungen. Die Betriebe führten Kurzarbeit ein, das bedeutete akute Existenzbedrohung für viele Beschäftigte. Auch wenn sich die Lage im Moment etwas beruhigt hat, kann keiner sagen, was noch auf die Beschäftigten zukommt. Ich erwarte, dass Bund und Land den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern das gleiche Maß an Unterstützung und Solidarität zukommen lässt wie den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern – bislang tragen die Kolleginnen und Kollegen einseitig die Last!“

Heidi Reichinnek, Landesvorsitzende, ergänzt: „Es ist bezeichnend, dass z.B. Soloselbstständige große Probleme haben, Corona-Hilfen zu bekommen und an den Rand der Insolvenz getrieben werden, während große Unternehmen einen warmen Geldregen genießen können. Bund und Land müssen endlich die Corona-Maßnahmen sozial abfedern, d.h. wir brauchen ein umfangreiches Programm, um u.a. Soloselbstständige, Gastronomie und Kultureinrichtungen zu stärken. Der Bund muss die Finanzierung dieser Maßnahmen durch eine Vermögenssteuer sicherstellen.“


Solidarität mit den Beschäftigten der Meyer-Werft

Als Fraktion DIE LINKE im Bundestag und DIE LINKE in Niedersachsen stehen wir solidarisch an der Seite der Beschäftigten und unterstützen ihren Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze! Die Solidaritätserklärung lest ihr hier.

Nächster Termin

Keine Nachrichten verfügbar.

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Datenschutz

Hartmut Rosch

Goseriede 8
30159 Hannover

Telefon: 0511 92 45 910
datenschutzbeauftragter@dielinke-nds.de