Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kein Platz für Antisemitismus!

Am höchsten jüdischen Feiertag ist offenbar ein Anschlag auf die Synagoge der Jüdischen Gemeinde in Hannover verübt worden. Bis zu 200 Menschen feierten zu dem Zeitpunkt Jom Kippur in dem Gotteshaus, als dort ein Fenster eingeworfen wurde. Der stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE Niedersachsen, Thorben Peters, verurteilt diesen Anschlag scharf:

„Der Anschlag ist feige und widerlich. Wer absichtlich die Scheibe einer Synagoge einwirft, noch dazu am jüdischen Feiertag, der will Menschen mit Gewalt einschüchtern oder verletzen. Antisemitismus hat in Niedersachsen nichts zu suchen, das müssen wir immer wieder lautstark klar machen. Unsere Solidarität gilt der betroffenen Gemeinde!"