Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Deutschland bleibt in Sachen Netzabdeckung Entwicklungsland!

Linke fordert konsequente Umsetzung von Mobilfunk- und Breitbandausbau

„Abbrechende Gespräche, lange Ladezeiten und schlechte Bild und Tonqualität gehören auf deutschen Smartphones leider zum Alltag. Auch in Niedersachsen besitzt die Landkarte der Netzabdeckung noch zahlreiche weiße Flecken.“, kritisiert Heidi Reichinnek, Landesvorsitzende der niedersächsischen Linken, die aktuelle Unterversorgung in Sachen Netzabdeckung, „Dabei ist eine schlechte Netzabdeckung nicht nur für den privaten Bereich ärgerlich, sondern auch ein wirtschaftliches Hemmnis.“

„Die Landes- und Bundesregierung sparen zwar nicht damit, in ihren Koalitionsverträgen mit dem Wort ‚digital‘ um sich zu werfen, doch real folgt auf all die Versprechungen wenig. Im internationalen Vergleich schneidet Deutschland hier mehr als schlecht ab. Die Initiative des Bundes jetzt neue Masten in Eigenregie zu errichten, ist zwar richtig, geht aber nicht weit genug und ist vor allem nur auf 4G ausgerichtet! Hier haben wir wieder ein Beispiel für Marktversagen, wo der Staat einspringen muss, während sich die Unternehmen den rentablen Teil der Geschäfte sichern!“, so Reichinnek weiter, „Die Pläne der Regierung müssen die Unternehmen in die Pflicht nehmen, nicht nur Haushalte abzudecken, sondern auch die Fläche. Ansonsten konzentriert sich der Ausbau der Infrastruktur nur auf die Ballungszentren und auf Bahnstrecken, Autobahnen, Bundesstraßen und anderen Strecken bleiben die Menschen ohne Empfang! Des Weiteren scheitern sowohl Landes- als auch Bundesregierung daran, den Breitbandausbau konsequent voranzutreiben. Und dieser Ausbau ist nötig, wenn 5G realisiert werden soll.“


Kämpft mit uns gegen Rechts und ein rechtes Bündnis von CDU, AfD und FDP.

Zugucken ist nicht mehr. Werdet aktiv. Werdet jetzt Mitglied.

www.die-linke.de/mitgliedwerden

Friedensbewegung mobilisiert gegen Kriegsmanöver Defender 2020

Die Friedensbewegung ruft auf zum Protest gegen dieses Kriegsmanöver an den Grenzen der Russischen Föderation. Der Landesvorstand der LINKEN. Niedersachsen und der Parteivorstand der LINKEN haben sich diesem Aufruf angeschlossen und rufen die Mitglieder der Partei auf diesen Protest aktiv zu unterstützen.

Nächster Termin

  1. Landesverband Pflege

    "Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?"

    in Göttingen Save the date! Weitere Informationen folgen. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungshinweis:

Jetzt anmelden!

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Datenschutz

Hartmut Rosch

Goseriede 8
30159 Hannover

Telefon: 0511 92 45 910
datenschutzbeauftragter@dielinke-nds.de