Landesweite Zusammenschlüsse

Innerparteiliche Zusammenschlüsse können durch die Mitglieder frei gebildet werden. Sie sind keine Gliederungen der Partei. Sie können sich einen Namen wählen, welcher ihr Selbstverständnis und ihre Zugehörigkeit zur Partei zum Ausdruck bringt. (Aus der Bundessatzung.)

Der Landesvorstand hat festgestellt, dass die folgenden landesweiten Zusammenschlüsse ihr Wirken dem Landesvorstand angezeigt haben und die Kriterien für ihre Anerkennung erfüllen:

Die Auflistung erfolgte ohne Berücksichtung der Bezeichnungen AG bzw. ArGe (Arbeitsgemeinschaft) und LAG (Landesarbeitsgemeinschaft).