Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Volkswagen-Management steht vor Gericht: Chance für Aufklärung und Wiedergutmachung nutzen!

„Mit Diess, Winterkorn und Pötsch werden nun endlich drei Schlüsselfiguren vom VW-Dieselskandal angeklagt. Durch diesen Betrug hat das Management einen enormen Schaden bei zehntausenden Vebraucher*innen angerichtet und ebenso viele Arbeitsplätze aufs Spiel gesetzt. Trotzdem gab es bisher kaum Konsequenzen für das Management und weder Politik noch Konzern bemühten sich um eine Aufklärung.“, kommentiert Landesvorsitzende Heidi Reichinnek, die aktuelle Klage der Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Reichinnek weiter:, „Es muss jetzt endlich die Chance genutzt werden reinen Tisch zu machen und diesen Konflikt nicht mehr auf dem Rücken von Beschäftigten und Kund*innen auszutragen! Es ist ein gutes Signal, dass nun gegen Menschen ermittelt wird, die trotz dieser Wirtschaftskriminalität Pensionen und Boni in Millionenhöhe eingestrichen haben und teilweise noch weiter tun. 

Co-Landesvorsitzender Lars Leopold ergänzt: „Der Konzern und das Management müssen die Schäden ausgleichen, die sie angerichtet haben, Kund*innen müssen entschädigt werden, Betrug-Autos nachgerüstet. Für die Beschäftigten müssen nachhaltige Konzepte entwickelt werden, die über Verbrennungsmotoren hinaus gehen. Die Batteriefabrik, die in Salzgitter entstehen soll, ist hier ein richtiger Schritt, doch auch andere Technologien wie Wasserstoff sollten vom Volkswagen-Konzern ins Auge genommen werden. Hier ist das Land Niedersachsen verpflichtet seinen großen Besitz am Unternehmen zu nutzen um eine soziale und nachhaltige Unternehmenspolitik durchzusetzen!“


Unser neues Spitzenduo im Bundestag

Die Bundestagsfraktion der LINKEN hat ihre neue Spitze gewählt. Mit dabei ist unsere Genossin Amira Mohamed Ali aus Oldenburg. Unseren Glückwunsch an Amira findet ihr hier.

Wir gratulieren Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch ganz herzlich zur Wahl als Fraktionsvorsitzende! 

Gemeinsam werden wir weiter für eine soziale und friedliche Politik kämpfen!

Nächster Termin

  1. 11:00 - 17:00 Uhr

    Landesausschuss

    im DGB-Hochhaus Otto-Brenner-Str. 1 30159 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Datenschutz

Hartmut Rosch

Goseriede 8
30159 Hannover

Telefon: 0511 92 45 910
datenschutzbeauftragter@dielinke-nds.de