Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Testpflicht für Unternehmen in Bremen - jetzt ist Niedersachsen dran!

Nachdem bereits in vielen Bildungseinrichtungen eine Testpflicht für Kinder, Schülerinnen und Schüler eingeführt wurde, hat der Rot-Rot-Grüne Senat in Bremen eine Testpflicht in Unternehmen und Verwaltungen auf den Weg gebracht.

"Wieder einmal regelt R2G, was der Bund nicht schafft - in Bremen wird die Corona-Testpflicht für Unternehmen eingeführt. Das ist längst überfällig und ein wichtiger Schritt, um Infektionen am Arbeitsplatz zu erkennen und mögliche Ansteckungen im Büro, auf der Baustelle oder in der Fabrik zu verhindern. Denn gerade in der Arbeitswelt finden täglich zahllose Kontakte statt. Statt hier weiter auf Freiwilligkeit der Unternehmen zu setzen, muss die Gesundheit der Beschäftigten endlich höchste Priorität haben.", macht Lars Leopold, Landesvorsitzender der niedersächsischen LINKEN, deutlich.

Co-Vorsitzende Heidi Reichinnek, fordert deswegen: "Geht es hier noch um den Schutz der Gesundheit oder den der Wirtschaft? Bremen setzt hier ein klares und richtiges Zeichen. Jetzt muss auch Niedersachsen nachziehen und endlich die große Lücke bei der Pandemiebekämpfung des Bundes schließen, welche die Testpflicht zwar in Schulen vorschreibt, Unternehmen aber außen vor lässt. Die Betriebe dürfen nicht länger ein Dunkelfeld in Sachen Infektionszahlen bleiben, sondern auch hier muss jetzt endlich engmaschig getestet werden. Kleine Betriebe müssen dabei durch die IHK und Fördergelder unterstützt werden. Während Welt-Konzerne wie VW und Conti sich eine Testpflicht leisten können, darf der Handwerksbetrieb von nebenan nicht allein gelassen werden!"


Mindestlohnbetrug den Kampf ansagen!

Solidarität mit den Beschäftigten der Meyer-Werft

Als Fraktion DIE LINKE im Bundestag und DIE LINKE in Niedersachsen stehen wir solidarisch an der Seite der Beschäftigten und unterstützen ihren Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze! Die Solidaritätserklärung lest ihr hier.

Lasst Euch nicht abMeyern!

Unseren Flyer für die Beschäftigten der Meyer-Werft findet ihr Hier!

Nächster Termin

Keine Nachrichten verfügbar.

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Datenschutz

Hartmut Rosch

Goseriede 8
30159 Hannover

Telefon: 0511 92 45 910
datenschutzbeauftragter@dielinke-nds.de