Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Schrei gegen die Isolation: LINKE NIEDERSACHSEN unterstützt Kurdinnen und Kurden im Protest für die Freilassung HDP-Abgeordneter in der Türkei

Im Rahmen einer niedersachsenweiten Aktion treten Mitglieder des Demokratisches Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Hannover e.V.  – NAV-DEM vom 17.12. bis zum 21.12.2018 In der Landesgeschäftsstelle der LINKEN. Niedersachsen in Hannover, Goseriede 8 in einen symbolischen Hungerstreik.

Mit dieser Protestform wollen sie unter dem Motto ‚Schrei gegen die Isolation‘ ihre Solidarität der Abgeordneten der HDP (Demokratische Partei der Völker), Leyla Güven, bekunden. Leyla Güven ist eine demokratisch gewählte Politikerin, die insbesondere für die kurdische Bevölkerung von großer Bedeutung im Kampf für Demokratie und Frieden ist und Anfang des Jahres wegen ihrer Kritik an der türkischen Militäroffensive in Afrin inhaftiert wurde. Seit über 3 Wochen befindet sie sich im Hungerstreik, um gegen Isolationshaft und die allgemein schlechten Haftbedingungen in türkischen Gefängnissen, unter der besonders kranke Gefangene zu leiden haben, zu protestieren. 

Hierzu erklärt Dr. Michael Braedt, politischer Landesgeschäftsführer DER LINKEN. Niedersachsen: „Die Inhaftierung von Leyla Güven in der Türkei ist eine politische Farce und unterstreicht einmal mehr, dass die Türkei kein Rechtsstaat ist, sondern ein Willkürregime, unter dem besonders die Kurdinnen und Kurden zu leiden haben. Deshalb stehen wir solidarisch an der Seite unserer kurdischen Freundinnen und Freunde und unterstützen ihre Protestaktion für die Freilassung von Leyla Güven.“

„Daher ist es  auch selbstverständlich, dass wir unseren kurdischen Freundinnen und Freunden für ihre Solidaritätsaktion unsere Parteiräume zur Verfügung stellen“, so Dr. Braedt abschließend.


Nächster Termin

  1. 11:00 - 17:00 Uhr
    Jugendherberge Hannover, Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 1, 30169 Hannover (mit Öffis: U-Bahn-Linie 3 oder 7 vom Hauptbahnhof bis Hannover Stadionbrücke, danach ca. 12 Minuten zu Fuß)

    Europaforum und Delegiertenvorbesprechung

    An diesem Termin soll das Europawahlprogramm inhaltlich diskutiert werden und die Delegiertenvorbesprechung für den Bundesparteitag und die Bundesvertreter*innensammlung zur Wahl der Bundesliste für die Europawahl. Die KandidatInnen für die Bundesliste erhalten die Gelegenheit, sich kurz vorzustellen. Mehr Infos gibt's hier! mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Datenschutz

Hartmut Rosch

Goseriede 8
30159 Hannover

Telefon: 0511 92 45 910
datenschutzbeauftragter@dielinke-nds.de