Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aufruf zur Demonstration und Kundgebung ,,Hände weg vom Moor"

Wo? Start der Demonstrations ist am Meppener Bahnhof mit anschließendem Marsch um und in die Innenstadt vor das historische Rathaus zur anschließenden Kundgebung

Wann? Start: 19:00 Uhr am Bahnhof, Ende: bis 22:00 Uhr auf dem Meppener Marktplatz

Hiermit rufen wir zur Demonstration gegen die Waffentests der Bundeswehr in unserem Moor auf! Ja, trotzdem sich die ,,Tinner- und Staverner Dose", so nennt sich diese Moorlandschaft, zu großen Teilen als Privatgelände in der Hand der Bundeswehr befindet, zeigen wir uns empört und fassungslos gegenüber der Fahrlässigkeit, mit der die Verantwortlichen Kräfte der Bundeswehr vor Ort diese Umweltkatastrophe haben entstehen lassen. Es handelt sich bei dem flächenmäßig in Brand geratenen und zerstörten Gebiet nicht nur um irgendein Privatgelände, sondern um ein schützenswertes bioogisches Ökosystem, dessen Zerstörung fahrlässig in Kauf genommen wurde.

Und wofür das Ganze?

Hier werden keine Raketen getestet, die der Erforschung des Weltraums oder neuer Antriebstechnologien dienen. Es dient einzig und allein der Erprobung Deutscher Rüstungsgüter, also  von Waffen welche nicht selten zu militärischen Zwecken, oder auch anders formuliert, zum Töten, in viele Teile dieser Welt exportiert und verkauft werden.

Wir wollen uns mit den Entschuldigungen einer Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen nicht zufrieden geben - wir fordern die Ziehung politischer Konsequenzen aus diesem Vorfall!

Wir wollen, dass seitens der Bundeswehr ab sofort keine Waffentest mehr in der ,,Tinner- und Staverner Dose" durchgeführt werden, die dazu geeignet sind, die Umwelt oder die angrenzende Bevölkerung zu gefährden. Wir wollen auch, dass jenen Menschen, die geschädigt wurden, durch die Bundeswehr Schadensersatz geleistet wird. Wir stellen hiermit in Anbetracht einer fehlenden Sinnhaftigkeit die Existenzberechtigung dieses Schießgebietes grundsätzlich in Frage und sprechen uns deutlich für eine friedliche und zivile Nutzung des Bundeswehrgeländes und seiner Einrichtungen aus.

Kommt am Donnerstag mit zur Demonstration und Kundgebung und setzt ein Zeichen gegen die jetzt herrschende Politik der Beschwichtigung und Beschönigung durch CDU und Co.

Es ruft auf:
DIE LINKE. Kreisverband Emsland

Diesen Aufruf unterstützende Organisationen:
- Antifa Emsland
- Marxistische Linke Emsland
- JUSOS Emsland


Nächster Termin

  1. Landesausschuss
    11:00 - 17:00 Uhr
    FZH Linden, Windheimstraße 4, 30451 Hannover

    Landesausschuss

    mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Datenschutz

Hartmut Rosch

Goseriede 8
30159 Hannover

Telefon: 0511 92 45 910
datenschutzbeauftragter@dielinke-nds.de