Unser Bericht aus Berlin

ND zur Programmdebatte

95,81 Prozent für das neue Parteiprogramm der LINKEN

Das Ergebnis des Mitgliederentscheids steht fest: 32.728 Ja-Stimmen, das entspricht 95,81 Prozent, wurden für das neue Parteiprogramm abgegeben. Es gab 668 Nein-Stimmen (1,96 Prozent) und 764 Enthaltungen (2,24 Prozent). 39 Stimmen waren ungültig. Insgesamt haben sich 34.199 von 69.886 Mitgliedern an dem Mitgliederentscheid beteiligt, das entspricht 48,86 Prozent.

Programmdebatte:
20. Januar 2011 Jutta Meyer-Siebert

Krise des Kapitalismus und Krise der Zivilisation

Jutta Meyer-Siebert: Impulsreferat für das Forum 2 Ich habe viel Achtung vor dem Programmentwurf. Ich habe Achtung vor der Arbeit, die da von Vielen geleistet worden ist; mit der die Kommission uns eine in vielen Passagen schon ausformulierte und unterstützenswerte Vorlage geliefert hat, an der wir jetzt dabei sind, uns produktiv abzuarbeiten und sie zu verbessern. Ich möchte in diesem Sinn einen Vorschlag zur Verbesserung machen. Es geht hier um das zweite Kapitel des Programmentwurfs, und ich beginne mit einer provozierenden These, die ich im folgenden erläutern werde:  Mehr...

 
29. November 2010

Wir können auch anders – es ist an der Zeit!

Kollektiver Wortbeitrag zur Programmdebatte Mehr...

 
23. April 2010

Über Strömungen, Gemeinsamkeit und Widerspruch

Von Diether Dehm, Wolfgang Gehrcke, Stefan Liebich und Thomas Nord Unterschiede in den Traditionen Strömungen haben in unserer Partei DIE LINKE ihren Platz. Sie existieren in den Statuten, aber auch in unserer politischen Debatte. Zu den Mitgliederrechten gehört, sich in innerparteilichen Zusammenschlüssen zusätzlich zur allgemeinen Parteimitgliedschaft zu organisieren. ... Mehr...

 
15. April 2010

Sechs konstruktive Bemerkungen zum Programmentwurf

Von Hans-Henning Adler MdL Die Programmkommission hat mit dem Entwurf für ein Parteiprogramm ein hervorragendes Werkstück abgeliefert. Jetzt ist die Partei gefordert, den Feinschliff vorzunehmen. Dazu soll dies ein Beitrag sein. 1. Auf Seite 5 heißt es im vierten Absatz über die Spaltung der Arbeiterbewegung, dass diese an der Frage der Haltung zum ersten Weltkrieg, zur Revolution in Deutschland und zur Sowjetunion erfolgte. Das ist unvollständig.  Mehr...

 
15. April 2010

Vorwärts nach links

Der vorliegende Entwurf für ein Parteiprogramm ist eine gute Basis für die beginnende Programmdebatte. Wir müssen jetzt möglichst allen Mitgliedern unseres Landesverbandes die Beteiligung an der Programmdebatte ermöglichen und diese solidarisch führen. Anmerkungen zum Entwurf Ein linkes Programm muss seine LeserInnen ernst nehmen und eine Sprache sprechen, die unsere Mitglieder und WählerInnen verstehen. Fremdwörter, akademische Diskurse und Ausflüge in die Geschichte der politischen Theorie sollten vermieden werden. Mehr...

 
12. April 2010

"Wir wollen, dass alle gleichermaßen in den vier Bereichen des Lebens teilnehmen können, die das Menschsein ausmachen"

Nach gründlicher Diskussion hat DIE LINKE. Niedersachsen sich mit einer ‚kollektiven Wortmeldung' in die Programmdiskussion der Partei eingeschaltet. Das jetzt vorliegende 8-seitige Papier unter dem Titel ‚Wir können auch anders - es ist an der Zeit!' war zunächst auf dem Landesparteitag im November in Hameln beraten worden. Im Februar hat der Landesausschuss über letzte Änderungsanträge diskutiert und entschieden. "Mit dem vorliegenden Papier zeichnen wir die inhaltlichen Diskussionen in unserer erfolgreichen Partei seit Juni 2007 nach", so der Landesvorsitzende Diether Dehm. "Diese Erfolge wollen wir ausbauen: Glaubwürdig, beharrlich und in klarer Abgrenzung zu einer verfehlten Stellvertreterpolitik vergangener fortschrittlicher Parteien." Mehr...