Zur Zeit wird gefiltert nach: Finanzen

FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN

Nachrichten
28. März 2018 Landesverband/Finanzen/Arbeit + Soziales

Investitionen in Niedersachsens Zukunft statt Schwarzer Null

LINKE fordert dringend Entlastung der Kommunen „Während der Finanzminister der ‚Schwarzen Null‘ hinterherjagt, zahlen die Menschen in Niedersachsen, die auf eine gute öffentliche Infrastruktur in den Städten und Gemeinden angewiesen sind, die Zeche. Bisherige Landesregierungen haben Sozialausgaben gekürzt, an den Landesbeschäftigten gespart und die Kommunen drangsaliert und nicht bedarfsgerecht ausgestattet. Die Schuldenbremse, von 2020 an gilt und von Gewerkschaften und der Partei DIE LINKE heftig kritisiert wi Mehr...

 
13. März 2017 Michèl Pauly Finanzen/Infos

Leserbrief: Wenn ökonomisches Halbwissen ein Fortschritt wäre

in seinem „Angespitzt“-Artikel erklärt uns der geschäftsführende Chefredakteur kurz die Welt von Schulden, Überschüssen und scheinbar unbezahlten Politikerversprechen. Da hätte ich mir mein Ökonomiestudium wohl besser „gespart“. Tatsächlich ist es mal ganz nett, wenn Politiker dazu mahnen nun sparsamer mit Steuergeld umzugehen. Wichtig ist nur, dass nicht alle auf einmal auch beginnen sich daran zu halten. Denn wenn wir dem „guten Rat“ der Angespitzt-Kolumne folgen würden und ab morgen begännen Bund, Länder und  Mehr...

 
14. Februar 2017 Landesverband/Flüchtlinge/Asylpolitik/Finanzen

Kommunen nicht auf den Kosten der Integration sitzen lassen

Zur aktuellen Forderung der kommunalen Spitzenverbände nach mehr Geld, was das Land Niedersachsen für die Betreuung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen muss, erklärt Rita Krüger, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE. Niedersachsen: „Die Forderung ist völlig berechtigt. Integration bedeute nicht nur, die Menschen unterzubringen - hinzu kämen Sprachkurse, zusätzliche Sozialarbeiter und mehr Kitaplätze. Die Integration von Geflüchteten ist eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Bund und Länder stehen in der Pflic Mehr...