26. Januar 2018 Victor Perli, MdB

Linken-Bundestagsabgeordneter bei Großkundgebung der IG Metall

Die Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie geht in die entscheidende Phase. Rund 6.000 Arbeiterinnen und Arbeiter folgten einem Aufruf der Gewerkschaft IG Metall und versammelten sich am Mittwoch auf der MAN-Kreuzung in Salzgitter.

Unter ihnen war auch der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Victor Perli (DIE LINKE). „Die starke Beteiligung und kämpferische Stimmung ist eine klare Ansage an die Kapitalseite. Die Beschäftigten sind entschlossen und wollen endlich von der guten wirtschaftlichen Lage profitieren. Die Forderungen der Gewerkschaft sind nicht übertrieben sondern überfällig.“

Perli betonte, dass für viele Beschäftigte zu guter Arbeit sowohl angemessene Lohnsteigerungen als auch Entlastungen bei der Arbeitszeit gehören. „Der Mensch lebt nicht nur um zu arbeiten, deshalb unterstütze ich, dass endlich wieder über eine Verkürzung statt über die Verlängerung der Wochen- und Lebensarbeitszeit verhandelt wird“, so Perli.