28. Januar 2018

Klausurtagung des Landesvorstandes DIE LINKE Niedersachsen in Heideruh

Zu ihrer jährlichen Klausur traf sich die Spitze der niedersächsischen LINKEN an diesem Wochenende in der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte Heideruh im Landkreis Harburg. Die Begegnungsstätte Heideruh feiert am 16. März diesen Jahres ihr 90 jähriges Bestehen als antifaschistisches Zentrum.

Schwerpunkte der Klausur waren die Weiterentwicklung der Parteistruktur, die Einbindung der 800 Neumitglieder in die Partei und die Planung von thematischen Veranstaltungen der LINKEN  in 2018.

Darüber hinaus ging es um den Start einer Volksinitiative für die Einführung einer Vermögenssteuer, die voll dem Land Niedersachsen zugutekommen würde.

In einer einstimmig angenommenen Resolution verurteilt DIE LINKE den Angriff des türkischen Erdogan-Regimes auf die kurdische Stadt Afrin und die massive militärische Unterstützung dieser Aggression durch die deutsche Bundesregierung.

Die LINKE Landesvorsitzende Anja Stoeck, selbst früheres Vorstandsmitglied der Begegnungsstätte Heideruh sowie ihre Co-Vorsitzende, die Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann zogen zum Abschluss ihrer Klausur folgendes Fazit: „Die LINKE Niedersachsen geht inhaltlich und personell gestärkt in das neue Jahr und wird auch außerparlamentarisch eine inhaltliche Opposition zu den großen Koalitionen im Bund und in Niedersachsen bilden.“