30. Januar 2018 Pia Zimmermann, MdB und Landesvorsitzende

DIE LINKE Niedersachsen begrüßt 24 Stunden-Streik der IG Metall

„Die Forderungen der IG-Metall sind gerechtfertigt und finden die volle Unterstützung der LINKEN Niedersachsen“, äußert sich Pia Zimmermann, Wolfsburger Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der LINKEN zu den aktuellen Tarifauseinandersetzungen in der Metall- und Elektroindustrie.

„Leider setzt die Kapitalseite auf Eskalation, indem sie unrealistische Angebote macht und sogar mit Klagen droht. Das ist abstrus und unverantwortlich gegenüber allen Beschäftigten. Die Forderungen der Gewerkschaft nach 6% mehr Lohn und der Möglichkeit zur Verringerung der Arbeitszeit sind angesichts der guten wirtschaftlichen Ausgangslage absolut angemessen und zeitgemäß. Das Verhalten einiger Arbeitgeberverbände macht deutlich, dass Warnstreiks und 24-Stunden-Streiks notwendig sind. Die einzigen, die womöglich „Riesenschäden“ anrichten, sind die Arbeitgeber und nicht die streikenden Beschäftigten, die einfach ein ordentliches Angebot wollen. Ich wünsche der IG-Metall und allen Streikwilligen viel Kraft und Erfolg in dieser wichtigen Auseinandersetzung“, so Pia Zimmermann.