Aktuelles:
26. Februar 2017 Demonstrationen

Grenzenlose Solidarität statt G20!

Der Landesvorstand Niedersachsen der Partei DIE LINKE unterstützt aktiv die Vorbereitungen gegen den G20-Gipfel am 8. Juli in Hamburg. Alle Kreisverbände sind aufgerufen, örtliche Bündnisse zu unterstützen, um landesweit das Thema zu platzieren und eine mächtige Teilnahme in Hamburg zu organisieren. Der Aufruf zur Demonstration hat folgenden Wortlaut:  Mehr...

 
19. Februar 2017 Presse/Arbeit + Soziales

Aufstehen für soziale Gerechtigkeit!

Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar erklärt Katja Kipping, Ko-Vorsitzende der Partei DIE LINKE: Eine unverschämt hohe Ungleichverteilung von Macht, Vermögen, Einkommen und Lebensressourcen zwischen dem globalen Süden und dem globalen Norden, zwischen den Menschen in einem Land – das ist die erschütternde Realität im Jahr 2017. Die Industriestaaten beuten natürliche Ressourcen aus und zerstören natürliche Lebensgrundlagen, insbesondere in den weniger entwickelten Ländern. Diese Welt ist weit en Mehr...

 
14. Februar 2017 Landesverband/Flüchtlinge/Asylpolitik/Finanzen

Kommunen nicht auf den Kosten der Integration sitzen lassen

Zur aktuellen Forderung der kommunalen Spitzenverbände nach mehr Geld, was das Land Niedersachsen für die Betreuung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen muss, erklärt Rita Krüger, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE. Niedersachsen: „Die Forderung ist völlig berechtigt. Integration bedeute nicht nur, die Menschen unterzubringen - hinzu kämen Sprachkurse, zusätzliche Sozialarbeiter und mehr Kitaplätze. Die Integration von Geflüchteten ist eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Bund und Länder stehen in der Pflic Mehr...

 
9. Februar 2017 Demonstrationen/Arbeit + Soziales

Warnstreik Demo - Hannover 09-02-2017

Weit über 2000 KollegInnen des Öffentlichen Dienstes sind im heutigen Warnstreik vom Hafen bis zum Finanzministerium in Hannover gezogen. Es ging um bessere Bezahlung, verbindliche Übernahme und 30 Tage Urlaub. Jutta Krellmann MdB Gewerkschaftspolitische Sprecherin und Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung unterstützt zu 100 % die Forderungen der Streikenden Kolleginnen und Kollegen  Mehr...

 
9. Februar 2017 Abgasskandal/Presse

Das gefährdet VW in seiner Substanz“

Der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zum VW-AbgasSkandal, Herbert Behrens, will will Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch vorladen, wie er im Gespräch mit Tobias Schmidt erklärt. Wie beurteilen Sie die Vorwürfe von Ferdinand Piëch? Die Hinweise verstärken sich, dass in Konzernspitze und Aufsichtsrat schon deutlich früher Informationen vorlagen, als es uns von Herrn Winterkorn und anderen Zeugen im Ausschuss gesagt worden ist. Wir haben deswegen einen zusätzlichen Beweisantrag aufgelegt und werden Herrn Pi Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 9