Aktuelles:
6. Juli 2015 Anja Stoeck

OXI - Nein zu Spardiktat, ja zu Demokratie

DIE LINKE. Niedersachsen freut sich mit Syriza über das Ergebnis des Referendum in Griechenland. Das OXI - Nein - zu den erpresserischen Bedingungen der EU ist gut. Viele von uns haben heute Abend auf das Ergebnis der Abstimmung gewartet und mitgefiebert. Die Griechinnen und Griechen haben heute einen demokratischen Schritt nicht nur in Griechenland, sondern für Europa getan. Sie haben sich gegen die katastrophale Politik der sozialen Kürzungen und der wirtschaftlichen Verwüstung gewehrt, sie haben NEIN zu weiter Mehr...

 
4. Juli 2015

Kapitalismus pur bei der Mediengruppe Madsack

170 Beschäftigte im Druckhaus sollen ihren Arbeitsplatz verlieren - In einer Solidaritätserklärung wendet sich DIE LINKE. Niedersachsen an die Betroffenen: Die Unternehmenspolitik der Mediengruppe Madsack ist empörend. Seit dem Jahr 2013 „restrukturiert“ das zur SPD-Medienholding DDVG als größten Einzelgesellschafter gehörende Unternehmen. Künftig sollen Beschäftigte einer nicht tarifgebundenen Druckerei den Zeitungsdruck übernehmen. Profitsteigerung statt tarifliche Arbeitsbedingungen – das ist das Gegenteil vo Mehr...

 
2. Juli 2015

JA zum Referendum – OXI (nein) zur Kürzungspolitik der Troika

DIE LINKE. Niedersachsen ruft zu Aktionen auf Angesichts des Beschlusses des griechischen Parlaments, eine Volksabstimmung durchzuführen, während die „Institutionen“ unerbittlich an der Kürzungspolitik festhalten, erklärt Anja Stoeck, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Niedersachsen: „Die Kürzungspolitik der „Institutionen“ ist erpresserisch. Sie hat Griechenland in eine humanitäre Katastrophe und in eine ökonomische Sackgasse geführt. Das Referendum ist die richtige Antwort des griechischen Parlaments au Mehr...

 

Treffer 11 bis 13 von 13