Aktuelles:
13. November 2014 Jutta Krellmann, MdB, Pia Zimmermann, MdB

Solidaritätserklärung an die Beschäftigten der Ameos Kliniken in Hildesheim und Hameln

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ihr befindet Euch in der 3. Streikwoche und kämpft dafür, dass Tarifverhandlungen überhaupt geführt werden können. Allein dieser Punkt ist skandalös! Was müssen Beschäftigte denn noch alles tun, um Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen zu bewegen. Einen solchen Umstand kann man als Aufkündigung der Sozialpartnerschaft verstehen. Seit der Ausweitung von Leiharbeit und des Niedriglohnsektors vor gut 10 Jahren werden die Tarifauseinandersetzungen schärfer geführt. Dabei weisen viele Unt Mehr...

 
11. November 2014

Gemeinsam gegen Rassismus und religiösen Fundamentalismus

Am 26. Oktober fand in Köln ein Aufmarsch der Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) statt. Unter diesem Motto rotteten sich rund 5.000 Hooligans und Nazis  zusammen, um gegen Muslime, Migranten und Migrantinnen zu hetzen. Währenddessen  gab es rassistisch motivierte Gewalt gegen Anwohner und Anwohnerinnen, gegen Antifaschistinnen und Antifaschisten, sowie Pressevertreterinnen und Pressevertreter.Es war der größte rechte Aufmarsch in Westdeutschland in den letzten Jahren. Während Medien und Off Mehr...

 
10. November 2014 Katja Kipping, Bernd Riexinger, Gregor Gysi

Brücken bauen - Zeit für eine neue Erinnerungspolitik

Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, und der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, erklären anlässlich des 25. Jahrestags des Falls der Berliner Mauer und der Öffnung der innerdeutschen Grenze: Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer. Die innerdeutsche Grenze wurde gewaltfrei geöffnet. Die Gewaltlosigkeit des Mauerfalls wie der friedlichen Revolution in der DDR ist ein Verdienst der Bürgerinnen und Bürger der DDR. Weniger als ein Jahr später war die DDR Ge Mehr...

 
6. November 2014 Jutta Krellmann, MdB

Alle für die Kleinen – Solidarität mit dem Streikrecht!

„Der Rechthaber“ (Süddeutsche), „Der Bahnsinnige“ (Bild), „Die GDL pervertiert das Streikrecht“ (Tagesschau) oder „Wer kann diesen Mann noch aufhalten“ (Frankfurter Allgemeine Wirtschaft). Spätestens seit gestern hat Deutschland ein neues Hassobjekt: Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und ihren Vorsitzenden. Dieser kündigte gestern weitere Streiks an, nachdem erneut am Wochenende die Tarifverhandlungen mit dem Arbeitgeber Deutsche Bahn gescheitert waren. Deshalb empört sich seit gestern Abend die ge Mehr...

 

Treffer 11 bis 14 von 14