Aktuelles:
19. Juni 2014 Dr. Manfred Sohn

AKW Grohnde darf nicht wieder ans Netz gehen

DIE LINKE Niedersachsen fordert das niedersächsische Umweltministerium auf, das seit April dieses Jahres abgeschaltete Atomkraftwerk Grohnde bei Hameln sofort stilllegen zu lassen. „Das AKW Grohnde ist gerade in den letzten Monaten durch eine ganze Reihe von gravierenden Sicherheitsmängeln in die Schlagzeilen geraten“, erklärte dazu der Landesvorsitzende Dr. Manfred Sohn. „Dieses AKW jetzt trotzdem wieder ans Netz gehen zu lassen, wäre unverantwortlich und grob fahrlässig. Grohnde ist das Kernkraftwerk mit den meis Mehr...

 
12. Juni 2014 Sabine Lösing, MdEP

Sabine Lösing: Abschiebung des sudanesischen Flüchtlings Salah Abdallah ist ein Skandal

Die LINKE Europaabgeordnete hat die für den heutigen Donnerstag geplante Abschiebung des sudanesischen Flüchtlings Salah Abdallah scharf kritisiert. „Die Entscheidung des Landgerichts Hildesheim über die Abschiebung von Herrn Abdallah nach Italien ist ebenso wie seine mehr als zweiwöchige, rechtswidrige Inhaftierung in der JVA Langenhagen ein Skandal“, so Lösing. „Die Zustände für Flüchtlinge in Italien sind katastrophal, dort droht ihnen Obdachlosigkeit und Verelendung. Dieser Fall macht uns leider wieder auf trag Mehr...

 
11. Juni 2014 Manfred Sohn

Sohn: Warum nicht McAllister statt Junker?

In den Streit um die Besetzung des EU-Kommissionspräsidenten hat sich jetzt auch der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Niedersachsen, Manfred Sohn eingemischt: "In diesem unwürdigem Postengeschachere fehlt eigentlich nur noch der Vorschlag, David McAllister zu benennen. Der kann gut mit Cameron, spricht in jeder Hinsicht seine Sprache und war schon als niedersächsischer Ministerpräsident Merkels Lieblings-Ausführungsorgan. Deutlich wäre mit einer solcher Wahl, was allerdings auch so immer offensichtlicher Mehr...

 
11. Juni 2014 Manfred Sohn

LINKE kritisiert Landesrechnungshof

DIE LINKE Niedersachsen kritisiert die neueste Empfehlung des Landesrechnungshofes Niedersachsen, die Eintrittspreise in kommunalen Schwimmbädern zu erhöhen. „Das wäre ein vollkommen falsches Signal und sozialpolitisch unverantwortlich“, erklärte der Landesvorsitzende der LINKEN, Dr. Manfred Sohn. „Schwimmbäder sind aus unserer Sicht ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge, die auch künftig in allen Kommunen vorhanden und vor allem für alle Bevölkerungsteile bezahlbar sein müssen.“ Für den Schulspo Mehr...

 
10. Juni 2014 Sabine Lösing, MdEP

Europaabgeordnete Sabine Lösing besucht sudanesisches Flüchtlingscamp in Hannover

Sabine Lösing hat den gestrigen Pfingstmontag genutzt, um sich in Hannover mit den Geflüchteten aus dem Sudan zu treffen, die seit 18 Tagen auf dem Weißekreuzplatz gegen ihre Behandlung in Deutschland protestieren. Unterstützt wurde sie dabei von der hannoverschen Ratsfrau Gunda Pollok-Jabbi, die das Camp seit mehreren Wochen aktiv unterstützt. „Die vordringlichste Forderung dieser Menschen ist, ihnen als asylsuchenden in Deutschland jetzt schnellstmöglich ein dauerhaftes Bleiberecht zu geben“, erklärte Sabine Lösi Mehr...

 

Treffer 6 bis 10 von 11