Die nächsten Termine

28. Juni 2017 - 28. Dezember 2017 | 3 Einträge gefunden
Landesrat LINKE Frauen
1. Juli 2017 12:00 - 17:00
1. Juli 2017 Landesrat LINKE Frauen Büro der LINKE Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335...
Frauenpolitik Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg
Sitzung des Landesausschusses
5. August 2017 11:00 - 16:30
Landesausschuss Steht noch nicht fest
Sitzung des Landesausschusses
11. November 2017 11:00 - 16:30
Landesausschuss Steht noch nicht fest
 

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für eine starke LINKE im Bundestag!

Jetzt mitzeichnen und teilen!
 
 
 
 

Nachruf

Erklärung der Landesvorsitzenden der LINKEN Niedersachsen Anja Stoeck und Pia Zimmermann zum Tode des Genossen Gerd Graw

Soeben haben wir erfahren, dass unser Genosse Gerd Graw nach langer Krankheit heute morgen verstorben ist.

Gerd Graw war sein Leben lang politisch und gewerkschaftlich aktiv. Er hat die PDS im Westen und danach DIE LINKE mitgegründet, war intensiv in der gewerkschaftlichen, antifaschistischen und sozialistischen Bündnisarbeit engagiert und bis zuletzt Vertreter unseres Landesverbandes Niedersachsen im Ältestenrat. Er war in Salzgitter ein großer Freund der migrantischen Community und ein Vorbild für die Gewerkschaftsjugend. 
Gerd Graw hat sich um unsere Partei und um die sozialistische und gewerkschaftliche Linke in Deutschland verdient gemacht. 
Wir sind alle sehr traurig. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Wir haben mit Gerd Graw einen engagierten und liebenswerten Genossen verloren. Wir sagen Danke für die zahlreichen Aktivitäten von Gerd Graw in der Partei, in der Gewerkschaft  und in den sozialen Bewegungen.

Aktuelles
27. Juni 2017 Veranstaltungen

Feierabendgespräch mit Walter Hiller, Dr. Manfred Grieger und Mechthild Hartung

Pia Zimmermann lud zum Feierabendgespräch mit Walter Hiller, Dr. Manfred Grieger und Mechthild Hartung zum weiteren Umgang mit den ausgegrabenen Überresten des Konzentrationslagers, das zur Zeit des Nationalsozialismus auf dem Laagberg errichtet wurde. „Es ist zu begrüßen, dass es eine engagierte Diskussion über den angemessenen Umgang mit den Überresten des KZ gibt, denn es handelt sich dabei nicht einfach um ein paar Mauerstücke“, so Pia Zimmermann. „Es ist wichtig, dass uns der Schrecken des Hitler-Faschismus bewusst bleibt. Es muss deutlich werden, dass der Terror unmittelbar in der Nachbarschaft und mitten unter uns stattfand, dass er nicht abstrakt war. Wir brauchen solch Mahnmale, die uns immer wieder zurufen: das darf nicht wieder passieren, wir müssen gerade auch heute wachsam sein. Deshalb sollte solch ein Tatort auch nicht verlegt werden, sondern unbequem und dort sichtbar sein, wo er nun mal ist“, so die Abgeordnete der LINKEN. Zur Diskussion über die Aufarbeitung der G Mehr...

 
20. Juni 2017 Anja Stoeck, Landesvorsitzende

Abschiebestopp für Flüchtlinge aus Afghanistan

LINKE unterstützt Forderungen des niedersächsischen Flüchtlingsrates „Erst kürzlich wieder hat Innenminister Pistorius Forderungen nach einem Abschiebestopp für Flüchtlinge aus Afghanistan nach dem Vorbild Schleswig-Holsteins eine klare Absage erteilt. Dabei muss jetzt selbst dem Letzten klar sein: Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland“, erklärt Anja Stoeck, Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der niedersächsischen LINKEN für die Landtagswahl. Stoeck weiter: „Die Lage im von Krieg und Terror geschüttelten Afghanistan verschärft sich stetig. Menschen werden von radikalen Taliban-Anhängern gejagt, gefoltert und getötet, wenn sie sich für Bildungschancen für Mädchen einsetzen, sich für eine liberale Gesellschaft engagieren oder für die Rechte von Frauen eintreten. Abschiebungen von Flüchtlingen dorthin sind verantwortungslos und Ausdruck einer menschenverachtenden Politik. Mit jeder Abschiebung nach Afghanistan werden Menschenrechte weiter untergraben sowie Verletzung und Tod d Mehr...

 
Weitere News
25. Mai 2017 Hans-Henning Adler

300 000 Euro für geschasste Staatssekretärin eindeutig zu viel

Staatssekretärin Daniela Behrens musste gehen, weil sie ihr Amt dazu missbraucht hatte, einer befreundeten Firma einen Auftrag zuzuschieben, den diese Firma bei Einhaltung der vergaberechtlichen Vorschriften mit Sicherheit nicht bekommen hätte. Günstlingswirtschaft nennt man so was. Wenn so was passiert und rauskommt, dann muss die betroffene Politikerin eben gehen. Das ist eine Selbstverständlichkeit. Was einen aber ärgert, ist, dass sie nach den bestehenden Gesetzen trotz ihres Versagens ihr volles Gehalt von 1 Mehr...

 
25. Mai 2017 Frauenpolitik/Presse

DIE LINKE. zieht mit feministischer Spitze in den Landtagswahlkampf

Der Landesrat Linke Frauen (LLF) feiert seinen Erfolg: Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde am Wochenende auf der LandesvertreterInnenversammlung ein Antrag für eine feministische Spitzenkandidatur angenommen. Im Januar konnte sich die Frauenstruktur in der niedersächsischen LINKEN mit einer weiblichen Spitze für die Bundestagswahl durchsetzen, nun folgt eine Frau auf Platz 1 der Liste für die Landtagswahl. „Dieser Erfolg zeigt, dass es Zeit ist für einen neuen feministischen Aufbruch - in der Partei und d Mehr...

 
24. Mai 2017 Sabine Lösing, MdEP

Stop NATO 2017 - Invest in peace, not in war!

Zum morgigen NATO-Gipfeltreffen in Brüssel erklärt Sabine Lösing, Koordinatorin der Fraktion GUE/NGL im Auswärtigen Ausschuss des Europaparlaments: „Jüngst wurde die NATO von Ursula von der Leyen wieder als „Wertegemeinschaft“ beschrieben, doch das ist Schönfärberei. Sie ist ein Kriegsbündnis, mit dem Zweck der militärischen Absicherung der wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen ihrer Mitglieder. Diese „Wertegemeinschaft“ stört sich dabei nicht an einem Erdogan, der sich seine eigene Präsidialdiktatur in d Mehr...

 

Treffer 13 bis 15 von 30

Aktuelle Reden

Treffer 13 bis 8 von 8