Termine Übersicht

26. Mai 2018 - 26. November 2018 |

Keine Termine gefunden

 

Newsletter

Linkerfeminismus auf Facebook


 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Frauenpolitik

Treffen des Landesrats LINKE Frauen

Liebe Genossinnen, liebe Frauen,

am vergangenen Sonnabend hat unsere Partei pünktlich zum „Tag der Pflege“ die Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen“ gestartet. Unten findet Ihr Informationen dazu und Vorschläge, wir Ihr euch in euren Kreisverbänden an Aktionen gegen diesen skandalösen Notstand in einem der reichsten Länder Europas beteiligen könnt. 

Wir begrüßen diese Kampagne, mit ihr hat die LINKE einen der Arbeitsbereiche ins Zentrum ihrer Politik gerückt, der lange als „Frauenfrage“ an frauenpolitische und feministische Politik abgegeben war. Fürsorgearbeit war (und ist es mehrheitlich immer noch)  das Betätigungsfeld von Frauen, schlecht oder (im Privaten) gar nicht bezahlt, was ihre Marginalisierung im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang weitgehend (historisch) begründet. Die Kampagne scheint uns eine gute Möglichkeit zu sein, die LINKE auch als feministische politische Kraft zu präsentieren, die auf die im weiblichen Lebenszusammenhang gewonnene Produktivkraft für gesellschaftliche Alternativen, für „Menschen vor Profite“ setzt.

Wie wir diese Möglichkeit offensiv nutzen können, wollen wir mit euch handlungsorientiert diskutieren. Wir laden ein

zum 2. Landesrat LINKE Frauen 2018

am 17. Juni 2018, 12 – 17 Uhr

ins Landesbüro der LINKE Niedersachsen

Goseriede 8, 30159 Hannover

Leider binden notwendige Abwehrkämpfe gegen Sexismus und medial verbreitete antifeministische Positionen aus unserer Partei viel Kraft an Auseinandersetzungen, die uns nicht voranbringen. Aus aktuellem Anlass halten wir es auch dieses Mal wieder für notwendig, Sexismus und Antifeminismus in unserer Partei auf die Tagesordnung zu setzen.

Des weiteren wird es Raum für eure Berichte aus den Kreisverbänden und über die Umsetzung unserer Arbeitsplanungen geben. Z.B. gibt es eine schöne Erfolgsmeldung unserer Bündnispolitik im Landesfrauenrat (LFRN), des Netzwerkwerkes aller Frauenorganisationen und -initiativen in Niedersachsen: der Landesrat LINKE Frauen hat in der Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates, des Netzwerkes aller Frauenorganisationen und -initiativen eine Resolution gegen den Skandal einer unzureichenden Ausstattung von Frauenhäusern durchgesetzt, die öffentlich an die Regierung ging (http://www.dielinke-nds.de/frauenpolitik/aktuelles/). 

Weitere Themenvorschläge von euch sind willkommen. Eine genaue Tagesordnung mit Unterlagen für das Treffen schicken wir zeitnah vor dem Treffen.

Reisekosten können wir übernehmen. Kinder sind willkommen!  

Die Welt brennt lichterloh, wir wissen nicht, wie sie am 17. Juni aussieht. Umso mehr hoffen wir auf Viele von euch, um gemeinsam Wege zu finden, in unserem Umfeld und unserem (Partei)Alltag solidarisches Miteinander zu stärken als Voraussetzung für allgemeine Veränderungen hin zu mehr Menschlichkeit.   

Wir freuen uns auf euch!

Solidarische Grüße

Andrea Henkel

Tina Flauger

Jutta Meyer-Siebert

8. März 2018

Internationalen Frauentag 2018

Zum Internationalen Frauentag 2018 erklären die Sprecherinnen des Landesrares LINKE Frauen:

Die Botschaft der niedersächsischen Landesregierung zu diesem Tag:

Der Reformationstag soll neuer Feiertag werden . Das ist Patriarchat pur in einem Kabinett mit einem Frauenanteil von fast 43% (immerhin). Nicht nur die LINKE Niedersachsen – auch der Landesfrauenrat Niedesachsen, die Präsidentin des Landtags, die Fraktion der Partei Bündnis/Grüne, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) und viele Fraueninitiativen fordern: Der 8. März muss neuer Feiertag in Niedersachsen werden.

Im Bund winkt uns eine Regierung mit einem Frauenanteil von fast 50%. Das wäre ohne 100 Jahre
Frauenbewegung und das von ihr erkämpfte Frauenwahlrecht, ihre Politik für eine paritätische
Quotierung der Geschlechter nicht denkbar. Aber wir wissen schon heute, von dieser Regierung
werden kaum feministische Impulse ausgehen. Der Koalitionsvertrag zeigt: Gleiche Bezahlung für
gleichwertige Arbeit; eine Gesundheitspolitik, die sich den Menschen, nicht den Profiten
verschrieben hat; ein Leben ohne Armut, von der vor allem Frauen und Kinder betroffen sind; ein
Altern in Würde; eine entschiedene Unterstützung von Alleinerziehenden; gesetzlich garantierte
Selbstbestimmung über den eigenen Körper; Gesellschaft, in der Gleichstellung in allen
Lebensbereichen selbstbestimmt gelebt werden kann – von all dem steht kaum etwas auf der
Agenda der Koalitionspolitik, die uns jetzt blüht.

Die Kämpfe für Gleichstellung der Geschlechter auf allen gesellschaftlichen Entscheidungsebenen
bleiben unverzichtbar, aber das Patriarchat ist in paritätisch besetzten Entscheidungsstrukturen noch
nicht abgeschafft. Es hat sein Gesicht verändert und ein paar Risse im Getriebe. Die gilt es als
Eingriffspunkte zu nutzen.

Unsere Frauen*kämpfe müssen verstärkt weitergehen für eine Gesellschaft

  • in der der immense Reichtum entschieden zum Abbau von Armut eingesetzt wird;
  • in der alle nach ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten leben können;
  • in der die Entwicklung eines*einer Jeden die Voraussetzung für die Entwicklung aller ist.
Aktuelles
2. Mai 2018 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Erfolgreiche Bündnispolitik des Landesrates LINKE Frauen

Gegen Gewalt an Frauen – Frauenhäuser stärken, ausreichend Schutzräume bereitstellen In Niedersachsen mussten lt. NDR im vergangenen Jahr insgesamt 2.600 Frauen abgewiesen werden, die Aufnahme uns Unterstützung in Frauenhäusern suchten. „Diese Versorgungslücke ist ein Skandal“ heißt es in der Begründung des Antrages des Landesrates LINKE Frauen“ an die Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates Niedersachsen vom 14. April 2018, der einstimmig als Resolution verabschiedet wurde: Die Landesregierung wird aufgefordert, unverzüglich die Aufnahme- und Betreuungskapazität der Frauenhäuser in Niedersachsen dem tatsächlichen Bedarf anzupassen. Zudem soll die Regierung Auskunft darüber geben, wie weit das angekündigte Projekt zur „Weiterentwicklung des Hilfesystems zum Schutz von Frauen vor Gewalt' gediehen ist. Genau dieses wäre notwendig, um zeitnah eine Verbesserung der Situation erreichen zu können. Resolution  Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. fordert die Landesregierung auf Mehr...

 
Weitere News
5. März 2015 Frauenpolitik

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Erklärung des Landesrats Linker Frauen zum Internationalen Frauentag 2015 Ende der Woche, am 8. März 2015, jährt sich zum 104. Mal der Internationale Frauentag. Viele Geschichten wären zu erzählen über die weltweiten Kämpfe der Frauen um ihr Menschenrecht, umfänglich und gleichberechtigt an der Gestaltung von Gesellschaft – sozial, kulturell und politisch – teilzuhaben. Die Kämpfe sind eine Geschichte von Erfolgen und Niederlagen zugleich. Was erreicht wurde, bleibt umkämpft, geht verlore Mehr...

 
15. Februar 2015 Frauenpolitik

Das muss drin sein – das GANZE Leben für ALLE. Zieht euch warm an, Genossen!

Altermut für Frauen? Familie als Doppel- und Dreifachbelastung? Sexismus in allen Lebensbereichen? Wir als Humanressource für kapitalistische Wertschöpfung in allen Lebensbereichen? Weg mit den Zumutungen! Wir wollen ausreichend Rente für ein gutes Leben für alle! Wir wollen CareRevolution! Wir sagen „Tschüß Patriarchat“! Wir wollen „Menschen vor Profite“! Auch der Landesrat LINKE Frauen zeigte sich bei seinem Treffen am 14. Februar erfasst von den Wellenbewegungen, die die Kampagne „Das muss d Mehr...

 
5. März 2014 Frauenpolitik

Lustvoll Politik machen

m Landesrat LINKE Frauen am 5. April 2014 ist es (mal wieder) gelungen. Von Beginn an herrschte eine fröhliche Stimmung, vielleicht war es das bunt gestaltete Büro der LINKE Oldenburg in Bahnhofsnähe, das eine Atmososphäre der Lust am Politik machen ausstrahlte. Die umfangreiche Tagesordnung tat dem keinen Abbruch. Sie war zweigeteilt. Vormittags ging es mit der Verabschiedung einer Geschäftsordnung und der Wahl der Sprecherinnen des Landesrates und der Delegierten für den Bundesrat LINKE Fraue Mehr...

 
18. November 2013 Frauenpolitik

Aufbruchstimmung im Landesrat LINKE Frauen (LLF)

Nägel mit Köpfen machen – so stand es in der Einladung zur vierten Versammlung des Landesrates LINKEr Frauen. Die erfreulich zahlreichen Genossinnen, die sich am 17. November 2013 im FZH Vahrenwald einfanden, machten sich mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch über den Stellenwert feministischer und frauenpolitischer Belange in der LINKEn ans Werk. Sie beschlossen einstimmig, den von Tina Flauger erarbeiteten Antragsentwurf dem Landesparteitag am 8. Februar zur Abstimmung vorzulegen – entschlo Mehr...

 
4. Februar 2013 Frauenpolitik

Der Landesrat LINKE Frauen Niedersachsen hat sich konstituiert

„In Niedersachsen wollen wir mit dem Landesrat die frauenpolitische Basis stärken und durch diese legitimiert Einfluss nehmen auf die niedersächsische Parteipolitik.Der Landesrat tagt als Vollversammlung der weiblichen Mitglieder der Partei DIE LINKE Niedersachsen. Die Vollversammlung wählt ein Sprecherinnenteam, das zwischen dem Länderrat und den politischen Gremien des Landesverbandes vermittelt.“ (aus dem Gründungsaufruf vom 2.September 2012) Im zweiten Teil der Veranstaltung am 18.11.2012 st Mehr...

 
3. Februar 2013 Frauenpolitik

Frauenarmut – nein danke!

Am 18. November 2012 tagte die 3 Frauenversammlung 2012 des Landesverbandes Die rundum gelungene Veranstaltung begann mit zwei kleinen Spielen als Einstimmung ins Thema: Am 31. Dezember hat ER die Kohle im Sack! Wie viele Stunden muss SIE noch weiter arbeiten, bis sie das gleiche Geld in der Tasche hat? Die Teilnehmerinen waren aufgefordert, sich den Zahlen zuzuordnen, die sie als richtige Antwort vermuteten. Ansteigende Zahlen waren an einem quer durch den Raum gespannten roten Seil auf Mehr...

 
2. Februar 2013 Frauenpolitik

Es geht voran: Der Landesrat LINKE Frauen ist auf den Weg gebracht

Die 2. Frauenversammlung der LINKE Niedersachsen verabschiedete am 2. September einstimmig einen Aufruf zur Gründung eines Landesrates LINKE Frauen (s.u.) In solidarisch konstruktiver Atmosphäre diskutierten die Teilnehmerinnen den weiteren Weg für die Schaffung einer zentralen Frauenstruktur, mit der sie den feministischen Einfluss in die LINKE Niedersachsen verstärken wollen. Mehr...

 
31. Januar 2013 Frauenpolitik

Flagge zeigen gegen Gewalt an Frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am kommenden Sonntag fordert die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping: Es ist absolut beschämend, dass Gewaltakte gegen Frauen auch in Deutschland immer noch an der Tagesordnung sind. Einer Studie des Bundesfamilienministeriums zufolge hat jede vierte Frau zwischen 16 und 85 Jahren schon Gewalt durch den Ehemann, den Lebensgefährten oder einen anderen engen Vertrauten erlebt. Seit Januar 2011 erfasst das BKA in der Kriminalstatistik erstm Mehr...

 
18. Oktober 2012 Frauenpolitik

Mentoringprogramm 2012

Liebe Genossin, lieber Genosse,bist du kreativ, ideenreich, engagiert, jung, weiblich und bereits aktiv bei der LINKE?Oder fällt dir bei dieser Beschreibung sofort eine Genossin ein, die du ansprechen könntest? Dann gib diese Mail und/oder den Flyer im Anhang bitte an sie weiter.Es geht um das Mentoringprogramm, das der Parteivorstand auch in diesem Jahr wieder ausschreibt. Es wendet sich an "politisch bereits aktive und engagierte Frauen zwischen 18 und 35 Jahren und bietet ihnen die Mehr...

 
25. September 2012 Frauenpolitik

Bundesfrauenkonferenz: Für Frieden und Umverteilung von Arbeit, Zeit und Einkommen

Im Mittelpunkt der Bundesfrauenkonferenz standen die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des Bundeswahlkampfes 2013 und Strategien zur verstärkten Gewinnung von Wählerinnen. Rund 100 Frauen aus der gesamten Bundesrepublik, Genossinnen aus allen Ebenen der Partei und Sympathisantinnen kritisierten die Politik der Bundesregierung, die Frauen im besonderen Maße von Altersarmut bedroht. Mehr...

 

Treffer 21 bis 30 von 40