7. Oktober 2015

Foto-Aktion zum Welttag der menschenwürdigen Arbeit

Bernd Riexinger zu Gast in Hildesheim
Jutta Krellmann (MdB)
Giesela Brandes-Steggewentz
Franziska Junker
Lars Leopold
GEA Ecoflex, Sarstedt

Hungerlöhne in Textilbetrieben, Kinderarbeit bei Smartphone-Herstellern, Ausbeutung in Schlachthöfen: Fast täglich gibt es schlechte Nachrichten über menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Produktionsstätten weltweit. Die internationale Gewerkschaftsbewegung hat den 7. Oktober zum Welttag für menschenwürdige Arbeit erklärt, an dem auf das Menschenrecht auf „Gute Arbeit“ aufmerksam gemacht wird.

Diesen Tag nehmen wir innerhalb unserer Kampagne „Das muss drin sein!“ zum Anlass, um auf unsere aktuelle Unterschriftensammlung „Frist oder stirb!?“ gegen Befristung und Leiharbeit aufmerksam zu machen.

Falls ihr noch nicht unterschrieben habt, könnt ihr das hier nachholen:
https://www.die-linke.de/nc/aufruf-befristung-und-leiharbeit-stoppen/

Informationen rund um unsere Kampagne „Das muss drin sein!“ findet ihr hier:
www.die-linke.de/nc/kampagne/aktuell/