Termine Übersicht

19. Juni 2018 - 19. Dezember 2018 | 1 Einträge gefunden
Thema:#me-too, reicht das? Strategien zur Überwindung des Sexismus
22. Juni 2018 18:00 - 21:00
Am Freitag, den 22. Juni 18.00h lädt der Rosa-Luxemburg-Club Goslar zueinem Vortrag mit Diskussion...
Frauenpolitik Rosa-Luxemburg-Club HofCafé in Goslar, Okerstr. 32
 

Newsletter

Linkerfeminismus auf Facebook


 
 
8. März 2018

Internationalen Frauentag 2018

Zum Internationalen Frauentag 2018 erklären die Sprecherinnen des Landesrares LINKE Frauen:

Die Botschaft der niedersächsischen Landesregierung zu diesem Tag:

Der Reformationstag soll neuer Feiertag werden . Das ist Patriarchat pur in einem Kabinett mit einem Frauenanteil von fast 43% (immerhin). Nicht nur die LINKE Niedersachsen – auch der Landesfrauenrat Niedesachsen, die Präsidentin des Landtags, die Fraktion der Partei Bündnis/Grüne, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) und viele Fraueninitiativen fordern: Der 8. März muss neuer Feiertag in Niedersachsen werden.

Im Bund winkt uns eine Regierung mit einem Frauenanteil von fast 50%. Das wäre ohne 100 Jahre
Frauenbewegung und das von ihr erkämpfte Frauenwahlrecht, ihre Politik für eine paritätische
Quotierung der Geschlechter nicht denkbar. Aber wir wissen schon heute, von dieser Regierung
werden kaum feministische Impulse ausgehen. Der Koalitionsvertrag zeigt: Gleiche Bezahlung für
gleichwertige Arbeit; eine Gesundheitspolitik, die sich den Menschen, nicht den Profiten
verschrieben hat; ein Leben ohne Armut, von der vor allem Frauen und Kinder betroffen sind; ein
Altern in Würde; eine entschiedene Unterstützung von Alleinerziehenden; gesetzlich garantierte
Selbstbestimmung über den eigenen Körper; Gesellschaft, in der Gleichstellung in allen
Lebensbereichen selbstbestimmt gelebt werden kann – von all dem steht kaum etwas auf der
Agenda der Koalitionspolitik, die uns jetzt blüht.

Die Kämpfe für Gleichstellung der Geschlechter auf allen gesellschaftlichen Entscheidungsebenen
bleiben unverzichtbar, aber das Patriarchat ist in paritätisch besetzten Entscheidungsstrukturen noch
nicht abgeschafft. Es hat sein Gesicht verändert und ein paar Risse im Getriebe. Die gilt es als
Eingriffspunkte zu nutzen.

Unsere Frauen*kämpfe müssen verstärkt weitergehen für eine Gesellschaft

  • in der der immense Reichtum entschieden zum Abbau von Armut eingesetzt wird;
  • in der alle nach ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten leben können;
  • in der die Entwicklung eines*einer Jeden die Voraussetzung für die Entwicklung aller ist.
Aktuelles
2. Mai 2018 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Erfolgreiche Bündnispolitik des Landesrates LINKE Frauen

Gegen Gewalt an Frauen – Frauenhäuser stärken, ausreichend Schutzräume bereitstellen In Niedersachsen mussten lt. NDR im vergangenen Jahr insgesamt 2.600 Frauen abgewiesen werden, die Aufnahme uns Unterstützung in Frauenhäusern suchten. „Diese Versorgungslücke ist ein Skandal“ heißt es in der Begründung des Antrages des Landesrates LINKE Frauen“ an die Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates Niedersachsen vom 14. April 2018, der einstimmig als Resolution verabschiedet wurde: Die Landesregierung wird aufgefordert, unverzüglich die Aufnahme- und Betreuungskapazität der Frauenhäuser in Niedersachsen dem tatsächlichen Bedarf anzupassen. Zudem soll die Regierung Auskunft darüber geben, wie weit das angekündigte Projekt zur „Weiterentwicklung des Hilfesystems zum Schutz von Frauen vor Gewalt' gediehen ist. Genau dieses wäre notwendig, um zeitnah eine Verbesserung der Situation erreichen zu können. Resolution  Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. fordert die Landesregierung auf Mehr...

 
Weitere News
18. Februar 2018 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Internationaler Frauentag am 8. März muss neuer Feiertag in Niedersachsen werden

Der Landesausschuss der niedersächsischen LINKEN, das höchste Beschlussgremium zwischen den Landesparteitagen, hat auf seiner Sitzung am 17.02.2018 in Hannover einstimmig die Forderung erhoben, dem internationalen Frauentag zum neuen Feiertag in Niedersachsen zu erklären.   In der Begründung heißt es u.a.: „Damit soll der internationalen Frauenbewegung endlich die Würdigung zuteil kommen, die ihr historisch und aktuell gebührt. Die mehr als 100 Jahre langen Kämpfe der Frauen Mehr...

 
6. September 2017 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Für ein Neues Normalarbeitsverhältnis

Rechtzeitig zum Wahlkampf haben der Parteivorsitzende Bernd Riexinger u.a. ein Konzept „Für ein neues Normalarbeitsverhältnis“ veröffentlicht und in Kurzform der LINKEn vorgelegt (http://jutta-krellmann.de/aktuelles/fuer-ein-neues-normalarbeitsverhaeltnis-von-berndriexinger/). Sie greifen damit offensiv und grundsätzlich in die gesellschaftlich breit geführte Debatte um Arbeit und Zeit ein. Die Sprecherinnen des Landesrates LINKE Frauen, Andrea Henkel, Jutta Meyer-Siebert und Tina Flauger, begrü Mehr...

 
14. Juli 2017 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Festival "Weserbeatz - Nazis aus dem Takt bringen" 12.08.2017 in Nienburg

Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, gemeinnützigen Vereinen und Organisationen veranstalten am 12.08.2017 ein eintägiges Festival in Nienburg/Weser unter dem Titel „Weserbeatz - Nazis aus dem Takt bringen“. In Nienburg selbst gibt es seit mehreren Jahren neonazistische Strukturen, die bundesweit in der Naziszene vernetzt sind und sowohl im November 2016 als auch im Januar 2017 einen Naziaufmarsch vor Ort durchführten. Aber auch vor dem Hintergrund des Erstarkens rechter Parteien soll ein kla Mehr...

 
4. Juli 2017 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Arbeit zu Anti-Diskriminierung verstärken!

Bericht vom Landesrat LINKE Frauen am Samstag, den 01.07.2017 im Lüneburg. Immer wieder stellen wir fest, dass Frauen in unserer Partei vielfältige Sexismus- und Diskriminierungserfahrungen machen. Gleichzeitig mangelt es aber an Unterstützungsstrukturen und Sensibilität sowie Bewusstsein für das Thema. Auf dem arbeitsintensiven und produktiven Treffen waren wiruns einig, dass die Arbeit der LINKEn zum Thema Anti-Diskriminierung, insbesondere auch zum Sexismus innerhalb der Partei, intensiviert  Mehr...

 
25. Mai 2017 Frauenpolitik/Pressemitteilung

DIE LINKE. zieht mit feministischer Spitze in den Landtagswahlkampf

Der Landesrat Linke Frauen (LLF) feiert seinen Erfolg: Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde am Wochenende auf der LandesvertreterInnenversammlung ein Antrag für eine feministische Spitzenkandidatur angenommen. Im Januar konnte sich die Frauenstruktur in der niedersächsischen LINKEN mit einer weiblichen Spitze für die Bundestagswahl durchsetzen, nun folgt eine Frau auf Platz 1 der Liste für die Landtagswahl. „Dieser Erfolg zeigt, dass es Zeit ist für einen neuen feministischen Aufbruch - Mehr...

 
9. April 2017 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Beides wagen: Utopie und Realismus

Brauchen wie Utopien für LINKE Politikstrategien? Die Teilnehmerinnen des Landesrates LINKE Frauen waren sich am 1. April bei ihrem Treffen im Landesbüro in Hannover einig. Ja, Utopien sind unverzichtbar, wenn wir daran festhalten wollen, dass die LINKE einen doppelten Anspruch hat: Sich für konkrete Verbesserungen in den Arbeits- und Lebensverhältnissen im Hier und Jetzt einzusetzen; aber zugleich als ferneres Ziel eine Gesellschaft im Auge zu haben, in der nicht mehr „kapitalistische Maßlosigk Mehr...

 
8. März 2017 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Der Landesrat LINKE Frauen (auch) zum 8 März 2017: Frauen vorn in Die LINKE. Niedersachsen

Wir Sprecherinnen des Landesrates LINKE Frauen sind begeistert. Wir erleben gerade einen frauenpolitischen Aufbruch in Niedersachsen, der Hoffnung macht. Ende Januar hatte die Aufstellungsversammlung mit Pia Zimmermann zum ersten Mal eine Frau auf Platz 1 der Landesliste gewählt, nachdem der Antrag des Landesrates LINKE Frauen auf eine weibliche Spitzenkandidatur beschlossen worden war. Am Sonnabend konnten Anja Stoeck und Pia Zimmermann den Vorsitz des Landesverbandes ohne eine (männliche) Gege Mehr...

 
30. Januar 2017 Frauenpolitik/Landesrat LINKE Frauen

Pia Zimmermann ist Spitzenkandidatin der LINKE Niedersachsen für die Bundestagswahl 2017

Großer Erfolg für die Initiative des Landesrates LINKE Frauen (LLF) „Platz 1 für eine Kandidatin!“ Mit viel Rückenwind konnte Jutta Meyer-Siebert den Antrag der Sprecherinnen des LLF – Andrea Henkel, Tina Flauger und sie selbst – zum Auftakt der Wahl der Landesliste zum Bundestagswahlkampf einbringen: Mehr als 100 Genossinnen und Genossen hatten den Antrag unterstützt, auch in Niedersachsen neue Zeichen zu setzen und zum ersten Mal nach 4 Bundestagswahlkämpfen eine Kandidatin anstatt eines Kand Mehr...

 
6. Januar 2017 Landesrat LINKE Frauen

Initiative für eine weibliche Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl

Der Landesrat LINKE Frauen, die Frauenstruktur des Landesverbandes DIE LINKE.Niedersachsen, hat einstimmig beschlossen, sich für eine Frau an der Spitze der Landesliste zur Bundestagswahl einzusetzen. Die entsprechenden Anträge an die Aufstellungsversammlung wurden Ende Dezember eingereicht und veröffentlicht. Das Anschreiben an die Mitglieder und die Antragstexte sind im folgenden Text nachzulesen. Mehr...

 
15. Dezember 2016 Landesrat LINKE Frauen/Frauenpolitik

Bericht vom Treffen des Landesrates Linke Frauen

Sexismus ist kein Problem der Politik, sondern allgegenwärtig in der Gesellschaft und spiegelt sich daher in den Parteien wider – leider auch in der LINKEN. Bei unserem Treffen ging es im gemütlichen 2.-Advent Rahmen darum gemeinsam Erfahrungen zu teilen und zu besprechen, wie wir als LINKE Frauen konkret „Sexismus die Rote Karte zeigen“ können. Als Einstieg gab es eine kurze inhaltliche Einführung von Andrea zu den Begriffen von Geschlecht, Geschlechterstereotypen und Geschlechterverhältn Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 42