Archiv

 
Archiv Frauenpolitik
31. Januar 2013 Frauenpolitik

Flagge zeigen gegen Gewalt an Frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am kommenden Sonntag fordert die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping: Es ist absolut beschämend, dass Gewaltakte gegen Frauen auch in Deutschland immer noch an der Tagesordnung sind. Einer Studie des Bundesfamilienministeriums zufolge hat jede vierte Frau zwischen 16 und 85 Jahren schon Gewalt durch den Ehemann, den Lebensgefährten oder einen anderen engen Vertrauten erlebt. Seit Januar 2011 erfasst das BKA in der Kriminalstatistik erstmalig auch die „Opfer-Tatverdächtigen-Beziehung“. Sie belegt: Von den 313 Frauen, die im vergangenen Jahr in Deutschland getötet wurden, sind 154 vom eigenen aktuellen oder ehemaligen Lebenspartner ermordet worden. Der Bundesregierung hat auf das Problem männlicher Gewalt im häuslichen Bereich zwar endlich reagiert , allerdings sehr halbherzig. Das im März beschlossene Hilfetelefongesetz ist weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein. Ab Januar 2013 soll es immerhin einen bundesweiten, kostenlo Mehr...

 
18. Oktober 2012 Frauenpolitik

Mentoringprogramm 2012

Liebe Genossin, lieber Genosse,bist du kreativ, ideenreich, engagiert, jung, weiblich und bereits aktiv bei der LINKE?Oder fällt dir bei dieser Beschreibung sofort eine Genossin ein, die du ansprechen könntest? Dann gib diese Mail und/oder den Flyer im Anhang bitte an sie weiter.Es geht um das Mentoringprogramm, das der Parteivorstand auch in diesem Jahr wieder ausschreibt. Es wendet sich an "politisch bereits aktive und engagierte Frauen zwischen 18 und 35 Jahren und bietet ihnen die Möglichkeit,die Partei und ihre Politik umfassender kennen zu lernen, um zukünftig mehr Verantwortung zu übernehmen."  Das Programm läuft  von Januar bis Dezember 2013. Es stehen 16 Plätze zur Verfügung, jedes Land kann wie im letzten Jahr wieder eine Teilnehmerin vorschlagen.Bewerbungfrist ist der 20.Oktober 2012.  Weitere Einzelheiten findet Ihr in dem angehängten Flyer.Die Teilnehmerin des LV Niedersachsen war im letzten Jahr Jessica Kaußen aus Hannover. Mehr...

 
25. September 2012 Frauenpolitik

Bundesfrauenkonferenz: Für Frieden und Umverteilung von Arbeit, Zeit und Einkommen

Im Mittelpunkt der Bundesfrauenkonferenz standen die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des Bundeswahlkampfes 2013 und Strategien zur verstärkten Gewinnung von Wählerinnen. Rund 100 Frauen aus der gesamten Bundesrepublik, Genossinnen aus allen Ebenen der Partei und Sympathisantinnen kritisierten die Politik der Bundesregierung, die Frauen im besonderen Maße von Altersarmut bedroht. Mehr...

 
9. September 2012 Frauenpolitik

Aufruf zur Gründung eines Landesrates LINKE Frauen Niedersachsen

beschlossen am 2. September 2012 von der 2. Frauenversammlung 2012 der LINKE Niedersachsen Wir, weibliche Mitglieder der LINKE Niedersachsen, die heute zu einer Vollversammlung zusammengekommen sind, beschließen in einem Akt der Selbstermächtigung, einen Landesrat LINKE Frauen zu gründen mit dem Ziel, diesen als zentrale Frauenstruktur in die Satzung DIE LINKE Niedersachsen einzuschreiben. Mehr...

 
30. August 2012 Frauenpolitik

Einladung 2. Frauenversammlung 2012

Liebe Genossinnen, liebe Frauen, wir stehen in einem nicht nur für die LINKE Niedersachsen immens bedeutungsvollen Wahlkampf. Der Landesparteitag hat sich am 2. Juni mit großer Einmütigkeit auf unser Ziel verständigt, wieder stark in den Niedersächsischen Landtag einzuziehen; und die LandesvertrerInnenversammlung hat die Kandidatinnen und Kandiaten gewählt, die uns dort vertreten werden.  Mehr...

 
14. Juni 2012 Frauenpolitik

Frauenarmut sichtbar machen, die Vier-in-einem-Perspektive in konkrete Politik übersetzen, Frauenpolitik in den Kreisverbänden stärken

Am 9.Juni 2012 hat in Hannover die 1. Frauenversammlung 2012 getagt - ein neuer Aufschlag in dem Bemühen, Frauenpolitik aus der Randständigkeit ins Zentrum LINKER Politik zu holen. Die versammelten Frauen waren sich einig: Das LINKE Projekt „Menschen vor Profite“, das über die Grenzen des kapitalistischen Systems hinaus weist, braucht als Ausgangspunkt den Blick auf die gesamten (Unterdrückungs)Verhältnisse und wie sie miteinander verknotet sind. Dazu trägt LINKE Frauenpolitik maßgeblich bei. Ohne ihre Sichtweisen fundamental einzubeziehen, kann linke Politik nicht LINKS sein.  Mehr...

 
14. Juni 2012 Frauenpolitik

Solidarität mit alleinerziehenden Müttern – der Antrag der LINKEN Bundestagsfraktion zur Neuregelung des Sorgerechts muss geändert werden

frauenpolilitische Sprecherin des Lavo NRW

Das Frauenplenum des Landesparteitages und der LandesvertreterInnenversammlung am 29.6.-1.7 2012, das bereits am 9.Juni im Anschluss an die Frauenversammlung tagte, war sich einig: der Antrag, den die Bundestagsfraktion der LINKE am 24.4.2012 (Link zum Antrag der Fraktion) verabschiedet hat, Mehr...

 
5. Juni 2012 Frauenpolitik

Tips und Termine

6. Juni 2012, 19 Uhr, Jenny Marx - Leben und Wirken einer unterschätzten Frau, Lesung / Gespräch mit Angelika Limmroth, Haus des Gastes, Bad Kreuznach. Mehr 7. Juni 2012, 19.30 Uhr, Frauen in der Neonazi-Szene, Vortrag und Diskussion mit Frauke Büttner, Bahnhof Langendreer in Bochum. Mehr 11. Juni 2012, 19 Uhr, Frauen lesen Texte von Christa Wolf, Lesung / Gespräch, RLS Sachsen, Leipzig. Mehr Weitere Termine Mehr...

 
5. Juni 2012 Frauenpolitik

Mentoringprojekt erfolgreich abgeschlossen

Die Qualifizierung von zukünftigen Verantwortungsträgerinnen für die Partei DIE LINKE stand im Vordergrund des Mentoringprogrammes, an dem 15 junge Frauen knapp ein Jahr lang teilgenommen haben. Neben der Vermittlung von Kompetenzen im Bereich Rhetorik, Arbeits-und Zeitmanagement, Leitung und Arbeit von und mit Gruppen stand vor allem der Erfahrungsausstausch mit den persönlichen Mentoren im Vordergrund des Programmes. Die jungen Frauen aus den Landesverbänden der LINKEN berichteten von ihren positiven Erfahrungen auf dem Frauenplenum des Parteitages und nahmen in Göttingen ihr Abschlusszertifikat entgegen. Mehr Mehr...

 
5. Juni 2012 Frauenpolitik

DBG-Roadmap – Familienernährerinnen

Zwei Jahre lang hat der deutsche Gewerkschaftsbund die Situation von Frauen, die Hauptverdienerinnen der Familie sind, erforscht und zur Situation dieser Familien informiert. Anläßlich der Fachtagung, auf der die Ergebnisse der ersten Projektphase vorgestellt wurden, sagte Ingrid Sehrbruck, stellvertretende Vorsitzende des DGB: „Es ist kein Geheimnis, dass Frauen unter anderen Voraussetzungen eine Familie ernähren als Männer: Sie verdienen immer noch 23 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen, haben schlechtere Aufstiegschancen und arbeiten häufig in Teilzeit oder geringfügiger Beschäftigung. Traditionelle Geschlechterrollenbilder und familienunfreundliche Beschäftigungsbedingungen machen ihnen das Leben darüber hinaus schwer.“ In der nun startenden zweiten Projektphase von 2012 bis 2014 soll die Umsetzung einer Roadmap am Arbeitsmarkt und in den Betrieben befördert werden.    Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 43